Erste verliert Rückrundenauftakt

Neuzugang Deepash Anil Bhagwani konnte in seinem ersten Spiel überzeugen!

Am Samstag war zum Beginn der Rückrunde Lorsch zu Gast. Nur 5 Wochen nach dem letzten Spiel der Hinrunde, auch gegen Lorsch, traten beide Mannschaften dieses Mal in anderer Aufstellung an.
Lorsch konnte auf ihre Nummer 3 zurückgreifen, wobei bei uns erstmal Deepash Bhagwani im vorderen Paarkreuz zum Einsatz kam.

Nach den Doppeln lag Lorsch bereits mit 2:1 in Führung. Dabei konnte lediglich das Doppel 3 gewonnen werden. Der sehr stark aufspielende Spitzenspieler der Gäste ließ seinen Gegnern in beiden Spielen keine Chance. Allerdings konnten sowohl Mengel als auch Bhagwani die Nummer 2 der Gäste bezwingen. Im mittleren Paarkreuz konnten insgesamt drei Punkte erspielt werden, von denen Lattermann zwei Siege beitragen konnte. Letztlich musste man den Gegnern aus Lorsch zum 6:9 Endstand gratulieren, da im hinteren Paarkreuz kein Spiel gewonnen werden konnte.
Das Ergebnis ist als Rückschlag in der angepeilten Aufholjagd einzuordnen. Damit rückt der Klassenerhalt in noch weitere Ferne.

14. Januar 2020 – Felix Friedrich

Spielankündigung | Tischtennis Oberliga

***Achtung das Spiel findet in Neukirchen statt!***

Am ersten Rückrundenspieltag in der Oberliga Hessen begrüßt unsere 1. Mannschaft in der Mehrzweckhalle Bonbaden den Aufsteiger aus Lorsch. Der TTV Topspin Lorsch steht aktuell auf einem sehr guten 4. Platz und wird versuchen wollen, die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Unsere Truppe darf hingegen hoffen, die Zähler daheim zu behalten. Zur Rückrunde wird unser neuer Spitzenspieler Deepash Bhagwani zur Mannschaft stoßen und versuchen, die Aufholjagd in der Oberliga zu starten. Unsere 1. Mannschaft wird somit alles versuchen, den Rückstand zum rettenden Ufer zu minimieren.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

Für Essen und Getränke ist gesorgt!

2. Januar 2020 – Felix Friedrich

Tischtennis Schnuppermobil zu Gast in der Grundschule Braunfels

Am vergangenen Donnerstag besuchte das Tischtennis Schnuppermobil des Deutschen Tischtennisverbands die Schloss Schule Braunfels. Einen Tag lang hatten Kinder der dritten und vierten Klasse die Gelegenheit, Tischtennis auf lustige und spannende Weise kennen zu lernen.

Alexander Murek vom DTTB sowie Lukas Schürtz, Thorsten Neul und Felix Friedrich vom TV Braunfels, konnten über insgesamt sechs Schulstunden, rund 70 interessierten Kindern, dass Tischtennis näher bringen. Für die Schloss Schule Braunfels sowie für den TV Braunfels war es ein rundum voller Erfolg, welcher gerne im nächsten Jahr wiederholt werden kann.

Ein großer Dank geht nochmal an Alexander Murek vom DTTB sowie an die Schloss Schule Braunfels, die den Tag super organisiert hatten.

13. Dezember 2019 – Felix Friedrich

Spielberichte der KW 49

Erste beendet Hinrunde auf einem Abstiegsplatz
Die Luft schien raus zu sein. Am Samstag fuhren die Jungs nach Lorsch als Außenseiter. Jedoch war Hoffnung da, um hier vielleicht doch den ein oder anderen Punkt zu holen. Es konnte ein Doppel gewonnen werden. Allerdings konnte in der ersten Runde nur Gaber Elzaher sein Spiel gewinnen, sodass es mit 2:7 in die Halbzeit ging. Es war dann klar, dass nichts mehr ging. Michael Mengel konnte noch den Spitzenspieler der Gastgeber schlagen und Gaber konnte an seine Leistung im ersten Spiel anknüpfen. 4:9!

Nun geht es in die Winterpause, wo sich die Jungs sammeln müssen, wenn sie noch eine Chance auf den Klassenerhalt haben wollen.

Zweite siegt mit Ersatz

Im letzten Spiel des Oberligisten des TVB war zu erwarten, dass es hier nochmals zum Ende der Vorrunde eine spannende Partie geben wird. Dies hat sich wie erwartet bestätigt. Im ersten Durchgang konnte ein stark aufspielender TVB direkt mit 3 gewonnen Doppel mit 3:0 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf waren es Dennis Sciple, Nico Petschel, sowie Eugen Eirich, die zum Stand von 6:3 nach Ende des ersten Durchlaufs beitrugen. Danach wurde der TTC Elz spürbar stärker. Hier konnten zwei weitere Zähler durch die stark aufspielenden Spieler Dennis Sciple und Nico Petschel erzielt werden. Den letztendlich wichtigsten Punkt zum Sieg der Partie konnte, zur Freude des gesamten Teams, der ebenfalls sehr stark spielende Ersatzspieler Dima Winter erzielen. Somit blieb dem TVB ein Schlussdoppel erspart und konnte mit einem Sieg (9:6) entspannt in die Weihnachtspause gehen.

TVB III ohne Chance in Lahnau

Mit zwei Mann Ersatz, Nils Crass spielte für Nils Raab und Gunter Medebach für Dirk Schneider, musste man beim Tabellenzweiten aus Lahnau antreten. Lediglich einen Ehrenpunkt konnte das Doppel Neul/Menich mit nach Hause nehmen, sodass am Ende ein 1:9 die höchste Hinrunden-Niederlage bedeutete. Als Tabellenfünfter geht es nun in die Winterpause.

5. verliert deutlich

Wir waren zu Gast in Brandoberndorf wo wir gegen Kraftsolms. In den Doppeln mit Götz/Medebach, Schürtz/Winter und Weiß/Milberg. Götz/Medebach verloren mit 3:0, Winter/Schürtz gewannen mit 3:0 und Weiß/Milberg sie verloren mit 3:1. Winter gewann deutlich mit 3:0, Götz verlor leider mit 3:0. Medebach hatte das nach sehen im Entscheidungssatz, Schürtz verlor mit 3:1. Milberg musste sich mit 3:0 geschlagen geben. Weiß konnte als Ersatzspieler sein erstes Einzel in dieser Klasse gewinnen. Götz, Winter und Schürtz verloren alle im 5. Satz. So verloren wir mit 9:3.

Sechste Mannschaft geht ohne Punkt in die Winterpause

Auch im letzten Spiel der Hinrunde gelang unserer sechsten Mannschaft kein Punktgewinn. Man startete in die Partie beim Nachbarn aus Philippstein bereits in den Doppeln mit zwei Niederlagen. Im Anschluss konnte lediglich Sören Feierabend ein Einzel für sich entscheiden. Manuel Weiß unterlag jeweils in der Verlängerung. Auch für Ole Crass und Simon Milberg war an diesem Abend nichts zu holen. Am Ende hieß es somit einmal wieder 1:9.

9. Dezember 2019 – Felix Friedrich

Spielberichte der KW 49

Unerwartet klare Niederlage gegen Dreieichenhain

Dass das Auswärtsspiel in Dreieichenhain letztlich mit einem 1:9 endet, war vorab nicht zu erwarten. Zwar ging die Erste nicht als Favorit in die Partie, allerdings wollte man dennoch mithalten. Gleich zu Beginn wurden die Eingangsdoppel denkbar knapp im Entscheidungssatz abgegeben, wobei diese durchaus gewonnen werden konnten. Im Anschluss konnte Lattermann überraschend ohne Satzverlust gegen den Spitzenspieler der Heimmannschaft gewinnen. Weitere Siege sollten nicht mehr folgen, wobei lediglich Elzaher noch den Entscheidungssatz erreichte. Nächste Woche geht es zum Abschluss der Vorrunde nach Lorsch, wo ein hartes Auswärtsspiel auf die Erste wartet.

2. mit deutlicher Niederlage

Das es nicht leicht werden würde gegen den derzeitigen Tabellenführer TTC Großaltenstädten, zeigte sich bereits zu Beginn der Partie. Hier geriet der TV Braunfels direkt nach den Doppelbegegnungen mit 0:3 in Rückstand. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs konnte lediglich Gerrit Thielmann gegen einen stark aufspielenden Patrick Klein, sowie Serhat Yaman souverän punkten. Im zweiten Durchgang hatte der TVB durchaus Chancen für den einen oder anderen Punktgewinn. Leider musste sich auch Dennis Sciple in einem ausgeglichenen Spiel nach zwei vergebenen Matchbällen letztendlich den auch hier stark spielenden Patrick Klein im Entscheidungssatz geschlagen geben. So ging dieses Punktspiel letztendlich mit 9:2 für den TTC Großaltenstädten aus.

4. holt drei Punkte 

In den letzten beiden Partien der Vorrunden, konnte die 4te Mannschaft ein 8:8 in Naunheim holen und daheim gegen den RSV Büblingshausen einen Sieg einfahren. In Naunheim ging man von Anfang an in Führung musste aber zum Schluss nochmal zittern, nachdem man 7:8 hinten lag. Markus Löber und Thomas Frank mit  zwei Siegen, Marc Goldbach, Felix Friedrich mit einem Sieg und die Doppel 2x Friedrich/Löber und Klüger Crass, konnten das Unentschieden einfahren.

Einen Tag später begrüßte man die ersatzgeschwächten Gäste aus Büblingshausen. Stark konnte man die Partie beginnen, nachdem Löber/Friedrich und Klüger/Crass erneut eine 2:1 Führung heraus spielten. Markus Löber und Felix Friedrich holten einen Sieg im vorderen Paarkreuz. Thomas Frank mit einer erneut starken Leistung mit zwei Siegen sowie Nils Crass, Marc Goldbach und Lutz Klüger, konnten einen souveränen 9:3 Sieg einfahren.    

5. mit Niederlage

Wir waren zu Gast in Schwalbach gegen Quembach. In den Doppeln gingen wir mit Götz/Müller, Goldbach/Winter verloren leider beide im 5.Satz und Medebach/Kaiser mussten sich in 4.Sätzen geschlagen geben. Götz verlor sein erstes Einzel in 4.Sätze. Goldbach konnte im Entscheidungssatz gewinnen. Müller und Winter verloren beide mit 3:0. Kaiser musste sich im 5. geschlagen geben. Medebach verlor sein Einzel relativ deutlich mit 3:0. Goldbach konnte sich in seinem Einzel diesmal nicht im 5.Satz durchsetzen. 

2. Dezember 2019 – Felix Friedrich