Erste startet erfolgreich in neue Saison

Das Spiel startete direkt gut für unsere Jungs, als Gao/Lattermann und Mengel/Wolf die zwei Eingangsdoppel für sich entscheiden konnten. Dworschak/Pitsch suchten im Doppel jedoch noch ihre Form und mussten den Gegnern gratulieren.

In den Einzeln konnte man sich dann direkt wieder auf das vordere Paarkreuz verlassen, sodass man 4:1 in Führung ging. Bis zur Halbzeit sorgten Lattermann, Pitsch und Wolf für eine deutliche 7:2 Führung.

1. Mannschaft | Oberliga Hessen
TV 1894 Braunfels
Saison 2017/2018
V.l.: Gregor Pitsch, Nikolas Wolf, Michael Mengel, Fritz Lattermann, Kai Uwe Dworschak und Xiaojun Gao

Weiterlesen

18. September 2017 – Felix Friedrich

Zweite verliert deutlich gegen Frohnhausen

In einem denkwürdigen Spiel gegen Frohnhausen, bei denen der wohl beste Spieler der Liga, Ravi Withanage fehlte ging es gut los. Timo Ferber/Thorsten Neul und Nico Petschel/Serhat Yaman konnten eine 2:1 Führung erspielen.

Weiterlesen

18. September 2017 – Felix Friedrich

Fünfte gewinnt erneut!

Zu Beginn konnte man ein Doppel für sich entscheiden. Durch zwei Siege im vorderen Paarkreuz von Medebach und Crass konnte man sofort in Führung gehen. Auch Wacker konnte sich im fünften Satz durchsetzen. Lediglich Milberg unterlag. Mit einem Zwischenergebnis von 4:2 war der Sieg nach den ersten Einzeln schon in greifbarer Nähe. Durch drei weitere Siege konnte man das Spiel mit einem 7:3 als zweiten Sieg in der Saison gutheißen.

18. September 2017 – Felix Friedrich

Interview mit Spitzenspieler Michael „Mitchi“ Mengel

Bei einem kurzen Interview mit unserem Spitzenspieler Michael Mengel, haben wir Ihm ein paar Fragen zur neuen Saison gestellt:

Wie schätzt Du die neue Saison und sowie die Mannschaften?

Michael: Ich schätze die Oberliga, im Vergleich zu letzter Saison, noch mal stärker ein! Viele Mannschaften haben sich im noch mal zusätzlich verstärkt, wodurch die Liga und Spielstärke an sich noch mal gestiegen ist.

Welche Ziele hast Du dir vorgenommen für die neue Saison?

Michael: Mein Ziel ist es die Bilanz aus der letzten Saison zu wiederholen. Da ich die Liga und das vordere Paarkreuz stärker als im Vorjahr bewerte, wäre ich damit zufrieden.

Wer wird am Ende der Saison Auf- bzw. Absteigen?

Michael: Ich denke Platz 1 geht an Obertshausen! Kassel und Biebrich machen den Platz 2 unter sich aus. Von hinten denke ich Münster an 10, Hofgeismar und Elz 9 und 8.

Wo landet Deine Mannschaft am Ende der Saison?

Michael: Ich denke, dass wir wieder auf dem 4. Platz landen können! Ob es weiter nach vorne gehen kann, ist aktuell schwer einzuschätzen, da ich nicht weiß ob wir immer komplett sind. Wären wir die letzte Saison immer vollzählig gewesen, hätten wir letztendlich sogar auch noch was weiter Oben mitspielen können.

Was erwartest Du dir von den Heimspielen?

Michael: Von den Heimspielen erwarte ich, dass wir dort wieder gut und geschlossen auftreten! Durch die kleine kompakte Halle, die einem Dorfgemeinschaftshaus ähnelt, haben wir schon Vorteile. Viele Gegner sind es nicht gewohnt dort zu spielen. Wir hoffen auf eine gute und zahlreiche Unterstützung der Zuschauer.

Danke Dir Michael für das nette Interview!
Wir wünschen Dir und deiner Mannschaft viel Glück in der neue Saison!

01.-03.03.2013 Tischtennis Deutsche Meisterschaften 2013 in Bamberg; Michael Mengel ** Foto (c) Dr. Stephan Roscher ** Foto ist honorarpflichtig! ** auf Anfrage in hšherer QualitŠt/Auflšsung

11. September 2017 – Felix Friedrich

2te Mannschaft siegt im Derby gegen Lahnau

Die mit ihren beiden polnischen Spitzenspieler angetretenen Lahnauer rechneten sich sicherlich genauso viel für das Spiel aus, wie wir. Von vornherein war klar, dass es ein Spiel auf Augenhöhe werden würde. Unsere lang diskutiere Doppelaufstellung erwies sich als gut durchdacht. Sowohl Timo Ferber/Thorsten Neul als auch Stefan Schneider/Dennis Sciple gewannen gegen die deutsch/polnischen Kombinationen der Lahnauer mit 3:1. Serhat Yaman/Nico Petschel, die bereits vor einigen Jahren in Büblingshausen zusammen spielten bauten die Führung auf 3:0 aus.
In den Einzel lief es zunächst nicht wirklich rund. Lahnau konnte auf 4:3 verkürzen. Lediglich Timo Ferber gelang es durch einen Fünfsatzerfolg den Tisch als Sieger zu verlassen.

Als das Spiel nun drohte zu kippen behielten unsere Männer Dennis Sciple und Nico Petschel die Nerven. Beide gewannen ihre Spiele im hinteren Paarkreuz nach großem Kampf im fünften Satz. So hieß es zur „Halbzeit“ 6:3 für uns!

Im vorderen Paarkreuz kam dann die Sensation des Tages. Thorsten Neul, der sich nicht viel für das Spiel gegen den polnischen Neuzugang ausgerechnet hatte trumpfte auf. Seine intensive Saisonvorbereitung schien Früchte zu tragen und so spielte er sich in einen richtigen Rausch. Er gewann den dritten Satz trotz 2:7 Ruckstand und entschied das Spiel im 4.Satz endgültig für sich; Das war der BigPoint und somit die Vorentscheidung für uns.
Unser Kapitän Stefan Schneider erwischte leider in den Einzel einen schwachen Tag und verlor auch sein zweites recht deutlich. Damit stand es 7:5 für uns, als sich Serhat Yaman in einem sehr ansehnlichem Spiel im 5. Satz durchsetzen konnte und somit einen tollen Einstand mit einem Doppel und einem Einzelsieg für den TV Braunfels feiern konnte. Wir sagen „Herzlichen Glückwunsch Serhat“. Dennis Sciple beendete fast zeitgleich das Spiel mit einem sehr umkämpften 3:1 Erfolg.

Mit diesem knappen 9:5 Erfolg fällt nun ein wenig Druck ab und wir können uns auf das Spiel am kommenden Samstag gegen die TTF Frohnhausen, die voraussichtlich mit unserem ehemaligen Mannschaftskameraden Ravi Withanage antreten werden freuen.

11. September 2017 – Felix Friedrich